MANIFEST der SCHULE DER ZUKUNFT

Am 21.10 2018 arbeiteten die Schüler und Schülerinnen der 4c gemeinsam mit Herrn Dipl. Ing. Markus Blösel von Stiftung Freizeit  (www.stiftungfreizeit.com), einem Berliner Architekturkollektiv, an einem Manifest der Schule der Zukunft.
In unterschiedlichen Settings kamen die Schülerinnen zu einer demokratischen Einigung, die zurzeit im Schulhaus für alle sichtbar gemacht werden.

Behandelt wurden folgende Fragen:

Wo wollen wir lernen?
Was wollen wir lernen?
Wie wollen wir lernen?
Von wem wollen wir lernen?

Der gleiche Prozess wurde übrigens mit den LehrerInnen der NMS Kematen am Fortbildungstag im September durchlaufen.

Das insgesamt dreijährige Schulentwicklungsprojekt wird finanziert von KulturKontakt Austria im Rahmen des Programmes Blick_Wechsel und dient der Weiterentwicklung der Schule hinsichtlich sozialer und kultureller Prozesse.

Die Gegenüberstellung bzw. Zusammenführung von LehrerInnen- und SchülerInnensichtweise wird die Schulgemeinschaft der NMS Kematen zu den nächsten Schritten in die Zukunft führen.

Sylvia Haaland